Pensionskasse des Kantons Glarus
Hauptstrasse 14
8750 Glarus
Telefon 055 646 60 90
info@glpk.ch

ANMELDUNG LEBENSPARTNERSCHAFT

Im Todesfall einer unverheirateten, Renten beziehenden Person hat der Lebenspartner bzw. die Lebenspartnerin gemäss Artikel 36 des Basisreglements Anspruch auf eine Rente, wenn folgende Bedingungen gemeinsam erfüllt sind:

  • Der hinterlassene Lebenspartner bzw. die hinterlassene Lebenspartnerin ist unverheiratet und nicht verwandt mit der verstorbenen versicherten Person.
  • Der hinterlassene Lebenspartner bzw. die hinterlassene Lebenspartnerin hatte im Zeitpunkt des Todes nachweisbar und ununterbrochen während mindestens fünf Jahren mit der versicherten Person im selben Haushalt gelebt.
  • Die gegenseitige Unterstützungspflicht ist schriftlich vereinbart worden, und die versi­cherte Person hatte mindestens die Hälfte der Kosten des gemeinsamen Haushalts getragen.
  • Die Partnerschaft muss von der Renten beziehenden Person zu Lebzeiten bei der Pensionskasse angemeldet worden sein. Erfolgt die Anmeldung nach dem Altersrücktritt, wird eine allfällige Hinterlassenenrente gem. Art. 35 Abs. 3 Basisregelment gekürzt.

Im Todesfall wird die Rente an den Lebenspartner bzw. die Lebenspartnerin wie die Witwer- oder Witwenrente berechnet. Sie wird um die Hinterlassenenrenten, welche von in- und ausländischen Sozialversicherungen oder von Vorsorgeeinrichtungen bezogen werden, gekürzt.